Freundeskreis Historisches Ihringshausen e.V.
Freundeskreis Historisches Ihringshausen e.V.

Rückblick auf (unsere) Veranstaltungen in 2020:

Bitte beachten! Wir gehen davon aus, dass die Besucher unserer Veranstaltungen automatisch damit einverstanden sind, dass Bilder, auf denen sie zu erkennen sind, evtl. auf dieser FKHI-Webseite, im Fuldatal Aktuell und Der Fuldataler veröffentlicht werden. Wer nicht damit einverstanden ist, kann dies während der Veranstaltung oder später jederzeit mündlich oder schriftlich jedem Vorstandsmitglied oder per email an kontakt@fkhi.de mitteilen.

**************************************************************

Hauspost vom Freundeskreis historisches Ihringshausen e.V.

 

Liebe Ihringshäuser und auswärtige Vereinsmitglieder des Freundeskreises!

 

Außergewöhnliche Situationen erfordern neue Wege. So hoffen wir, dass Sie bislang gut über die Zeit gekommen sind. Um Manche ist es einsamer geworden, distanzierter. Andere konnten ihr schönes Haus und den Garten als willkommene Abwechslung nutzen. Es bleibt aber festzustellen, dass nur all unsere Disziplin und Zurückhaltung dazu geführt hat, dass wir ein halbwegs „normales“ Leben führen können und mittlerweile sogar wieder Urlaubsfreuden erleben können. Leider steht zu erwarten, dass es noch eine Weile mit gebremster Welle weitergehen wird (muss). Um Sie vereinsmäßig auf den aktuellen Stand zu bringen, haben wir die nachfolgenden Notizen zu Papier gebracht.

 

Was ist seit der JHV 2020 passiert?

Veranstaltungsmäßig leider nichts!

Aufgrund der Abstandsgebote haben wir auf den Tag der offenen Tür im Mai 2020 verzichtet.

Der Vorstand hat sich situationsbedingt auch seltener getroffen als gewöhnlich. Er hat aber Nachdrucke von allen im Verein aufgelegten Broschüren (Friedhof, Eisenbahn, Petzold, Braunkohlenabbau, Ihringshäuser Hausnamen) beauftragt. Bis auf wenige Exemplare war der Verein damit ausverkauft. Damit können ab sofort wieder Geschenkideen verwirklicht werden. Die Broschüren sind zum Preis von 10,-€ bzw. 14,- € im Vereinsraum (zu den montäglichen Geschäftszeiten von 9:00 bis 11:00 Uhr) erhältlich.

Der Vereinsraum wird jetzt in regelmäßigen Intervallen geputzt. Dies kommt Besuchern, dem Team und vor allem dem Archivgut zu Gute.

Die laut letzter JHV „beschlossene“ Beitragserhöhung ist nicht zur Durchführung gekommen. Formale Voraussetzung hierfür wäre ein eigenständiger Tagesordnungspunkt gewesen. Somit bleibt vorerst alles beim Alten.

 

Wird überhaupt noch im Erfasserteam gearbeitet?

Ja! Jeden Montag sind max. 2 Teammitglieder im Vereinsraum zugange. Es wurden neue Fotos eingeordnet, Konfirmanden-Namenslisten ergänzt, der Jahreskalender 2021 zusammengestellt und an die Druckerei geliefert, Firmengeschichten (Röhner, Lüder, Redler, Völker, Stöcker, Bäckerei Schade) zusammengetragen. Zu tun gibt es immer etwas!

Einem Studenten der Universität Kassel konnten wir mit Kartenmaterial zu Ihringshausen Informationen zu seiner Masterarbeit im Fachbereich Stadtplanung zur Verfügung stellen.

Über die auf dem Ihringshäuser Friedhof bestatteten Fremdarbeiter werden zur Zeit Informationen aus dem Archiv von Bad Arolsen zusammengetragen. Das dortige historische Archiv hat Unmengen an Daten archiviert und ins Internet gestellt (https://arolsen-archives.org). Das Projekt ist noch im Gange. Wir werden darüber berichten.

 

Inzwischen konnten mehrere Meisterbriefe abfotografiert werden. Es ist sehr spannend, wie viele Menschen im Ort diese ehrenvolle Würde in den unterschiedlichsten Handwerken erworben haben.

 

Ansonsten freut sich dieses Team, wenn bei Aufräumarbeiten Schätze fürs Dorfgedächtnis auftauchen, um die es sich dann gerne kümmert. Sollten Sie uns nicht in unserem Archiv besuchen können, kommen wir auch gerne zu Ihnen. Originale verbleiben selbstverständlich bei den Besitzern, wenn gewünscht, können sie aber auch im Verein archiviert werden.

 

Wer Interesse an dieser Arbeit hat ist immer herzlich im Vereinsraum willkommen.

 

Welche Reaktionen gab es auf die Aufrufe im Gemeindeblatt?

Leider haben nicht alle Ihringshäuser das Informationsblatt "Fuldatal Aktuell" abonniert. Aber uns erreichte aus Wilhelmshausen ein Militärpass der kaiserlichen Kriegsmarine aus der Zeit des Ersten Weltkrieges und ein Lehrvertrag für einen Schmiedelehrling. Mit dem Dank an die Geber haben wir diese seltenen Dokumente in unseren Archivbestand aufgenommen.

Ein altes Telefonbuch ist leider noch nicht aufgetaucht. Vielleicht achten Sie beim Wechsel des Telefonanbieters darauf, dass Ihr Eintrag im Telefonbuch erhalten bleibt. Dies vergessen manche und so ist die Recherchearbeit oft sehr mühsam. Man kann nicht anrufen, sondern muss – wie vor langer Zeit – den persönlichen Besuch unternehmen.

 

Mitarbeit im Arbeitskreis Archive in Nordhessen

Die Zusammenarbeit in diesem Netzwerk beinhaltet, dass über gemeinsame Projekte hinaus die Interessierten spannende Begebenheiten in Form kleiner Aufsätze nachlesen können. Der Beitrag des FKHI besteht in einem Aufsatz über das auf dem Steimel stehende „Teehaus“. Seine Wanderschaft und Geschichte können über folgenden Link nachgelesen werden:

Klicken Sie auf  "Das Wandern ist des Müllers Lust". Sie werden direkt zum Aufsatz geleitet.

 

Im Rahmen dieses Netzwerkes beteiligte sich unser Verein am 7. März 2020 an einem gemeinsamen Auftritt zum Thema „Von der Depesche zum Tweet“ in der Markthalle Kassel. Interessante Gespräche und Präsentationen erfreuten viele Besucher an einem ungewöhnlichen Veranstaltungsort.   zu unserem Artikel  und zum  AG/AK Archive in Nordhessen

 

Wie sieht es mit den geplanten Veranstaltungen im November 2020 im FORUM aus?

Die für November geplante Veranstaltung wird (coronabedingt) auf das Folgejahr verschoben. Der Termin wird zeitgerecht veröffentlicht.

 

Wird es einen neuen Kalender geben?

Der Jahreskalender 2021 wird ab September in den bekannten Vorverkaufsstellen (Optik Dormann und Elisabeth-Apotheke) zum Preis von 15,- € erhältlich sein. Selbstverständlich können Sie diesen auch zu den oben genannten Archivzeiten bei uns erwerben.

 

 

E-Mail-Adresse erbeten

All diejenigen, die diese Information per Post bekommen haben, verfügen evtl. in der Zwischenzeit über eine E-Mailadresse. Da auch wir an die Umwelt denken, würden wir uns freuen, in Zukunft Papier und Porto einsparen zu können. Wenn Sie dies unterstützen möchten und die technischen Möglichkeiten dazu haben, lassen Sie uns bitte Ihre E-Mailadresse über das Kontaktformular auf www.fkhi.de oder über carola.stein@fkhi.de zukommen.

 

 

Wir bedauern, dass es in diesem Jahr so ruhig um unseren Verein ist, da wir keine Veranstaltungen durchführen können. Umso mehr blicken wir hoffnungsvoll in die Zukunft, um alsbald das Vereinsleben wieder aufleben zu lassen.

Unser aller Bitte: Bleiben Sie fit, wachsam, mobil und gesund! Besonders freuen würden wir uns, wenn Sie weiterhin mit uns gemeinsam die Geschichte Ihringhausens bewahren.

 

Herzlich grüßen Sie

der Vorstand und das Erfasserteam

des Freundeskreises historisches Ihringshausen e.V.

**************************************************************

Teilnahme des FKHI beim bundesweiten Tag der Archive in der Kasseler Markthalle

 

Der diesjährige bundesweite Tag der Archive am 7.3.2020 stand unter dem Motto „von der Depesche zum Tweet“. Die Arbeitsgemeinschaft Archive in Nordhessen, der auch der Freundeskreis historisches Ihringshausen als eines von 15 Mitgliedern angehört, hatte diesmal eine gemeinsame Veranstaltung in der Kasseler Markthalle organisiert. Das Stadtarchiv Kassel hat dort seinen Sitz und so begrüßte Susanne Völker, die Kulturdezernentin der Stadt, als Gastgeberin die Anwesenden. Die unterschiedlichen Angebote weckten das Interesse der Besucher. So gab es die Möglichkeit, sich beim Lesen von Texten in deutscher Schrift helfen zu lassen. Der neue Blog des Arbeitskreises https://anh.hypotheses.org/ wurde vorgestellt. Es wurde das Archivinformationssystem Hessen „Arcynsys“ erläutert. Von allen Archiven waren Mitarbeitende vor Ort und informierten über ihre besonderen Sammlungsbereiche. Das bestätigte die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft, Susanne Rappe-Weber vom Archiv der deutschen Jugendbewegung, indem sie in ihrer Ansprache sagte, dass Archive wie Fallschirme sind, sie taugen nur dann etwas, wenn sie sich öffnen! So nutzten auch einige Interessierte gleich das Angebot des Stadtarchivs zu einer Besichtigung oder trugen sich in eine Liste für einen Kurs zum Entziffern alter Schriften ein. Neben Prospektmaterial, Ansichtskarten, Aufklebern u. ä. bot auch ein Büchertisch die Möglichkeit, sich etwas Greifbares mit nach Hause zu nehmen.

**************************************************************

Rückblick auf die Jahreshauptversammlung 2020

 

Am 16. Februar fand die Jahreshauptversammlung des FKHI im Fuldataler Forum statt. Neben den obligatorischen Tagesordnungspunkten, den Berichten des Vorstandes, der Kassenprüferinnen und des Archivierungsteams, gab es auch überraschende Ereignisse. So beantragte die Mitgliederversammlung, als Reaktion auf den Kassenbericht der Kassiererin, eine Erhöhung des Mitgliederbeitrags. Der bisherige Beitrag von einem Euro pro Monat wurde nach Abstimmung der Mitgliederversammlung mit sofortiger Wirkung auf zwei Euro monatlich erhöht. Anlass dafür ist die erhebliche Differenz der Einnahmen und Ausgaben, die der Verein nur noch aus bisherigen Ansparungen decken kann. Alle Mitglieder werden zeitnah über die abgestimmte Erhöhung per Anschreiben informiert.

Folgende Termine konnten den Mitgliedern bereits für dieses und nächstes Jahr bekanntgegeben werden:

13. November 2020: Vortrag „Antislawismus im Ersten Weltkrieg“

21. Februar 2021: Jahreshauptversammlung 2021

Des Weiteren wird der FKHI wieder an der Straßenkirmes und dem Weihnachtsmarkt teilnehmen. 

Zum Abschluss würdigte Bürgermeister Karsten Schreiber die Arbeit des Vereins in seiner Ansprache und überreichte das Programm für die Stadtentwicklung Ihringshausens für das Vereinsarchiv.

Klaus Rösch dankte allen aktiven Mitgliedern für die regelmäßige Unterstützung bei Veranstaltungen. Besonders die Arbeit des Archivierungsteams ist für den Verein unverzichtbar. Den ein oder anderen wird es gefreut haben zu hören, dass die Zusammenstellung des Kalenders für 2021 bereits auf Hochtouren läuft.

(JB)

**************************************************************